Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V.

 

 

 

 

 

 

              Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein

 
  Service
Wir über uns Bekämpfung Umweltverträglichkeit Biologie Forschung Sonderthemen
 
 
» Aktuelles » Aktuelles von der KABS e.V.
Aktualisiert: 02.04.2019 

Herzlich willkommen bei der KABS e.V.

Die KABS (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) e.V. ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein. Ziel war und ist es, die "Schnakenplage" im Bereich der Oberrheinebene unter Schonung der Umwelt mit ökologisch vertretbaren Maßnahmen einzudämmen. "Schnake" ist der im Einsatzgebiet der KABS e.V. mundartlich gebräuchliche Ausdruck für Stechmücken (Culicidae).

Da für die Anwendung moderner biologischer und umweltschonender Methoden zur Stechmückenbekämpfung ein umfangreiches Fachwissen erforderlich ist, werden von der KABS e.V. neben der praktischen Bekämpfungsarbeit wissenschaftliche Arbeiten durchgeführt. Die Forschungsarbeiten werden überwiegend in den KABS-eigenen Laboratorien im Rahmen von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten sowie von den Wissenschaftlern der KABS e.V. in Zusammenarbeit mit kooperierenden Universitäten vorgenommen.

Aktuelles 

Auwald26.05.2016 Anhaltendes Hochwasser
Der Rheinpegel befindet sich immer noch auf einem erhöhten Niveau, so dass es weiterhin zu Druckwasseransammlungen im Deichhinterland kommt. Druckwasser ist ein typisches Phänomen in Flussniederungen mit eingedeichten Flüssen, bei dem sich durch erhöhten Flusswasserstand das normalerweise abfließende Grundwasser anstaut und in Senken und tiefer gelegenen Geländeteilen zu Tage kommt. Da zusätzlich der Rheinpegel seit Tagen permanent oberhalb des bekämpfungsrelevanten Pegels schwankt, kommt es durch regelmäßigen Nachschlupf und der Verdriftung von Larven innerhalb der Brutstätten zu teilweise sehr schwierigen Bekämpfungssituationen.

Hubschrauber19.05.2016 Neues Rheinhochwasser
Wenige Tage nach dem der Rhein einen Pegelhöchststand von etwa 7,80 m an der Pegelmessstation Maxau erreicht hatte, haben die Mitarbeiter der KABS ihre Arbeit aufgenommen. Je nach Höhenlage der Stechmückenbrutstätten wurde der bekämpfungsrelevante Pegel um 3-4 Meter überschritten. Da der komplette Außendeichbereich noch großflächig überflutet ist, gilt die Aufmerksamkeit zunächst den ausgedehnten Druckwasserbereichen im Deichhinterland. Aufgrund der umfangreichen Wasserflächen werden die Mitarbeiter der KABS von zwei Hubschraubern aus der Luft unterstützt.

Schnakenlarven29.04.2016 Start der Rheinschnakenbekämpfung
Kurz nach dem Ende der Waldschnakenbekämpfung kam es zwischen dem 19.-21. April zu einem Anstieg des Rheinpegels und ersten Massenschlupf der verschiedenen Rheinschnakenarten in diesem Jahr. Je nach Höhenlage der Stechmückenbrutstätten wurde der bekämpfungsrelevante Pegel um 1-2 Meter überschritten. Insgesamt wurden im gesamten Kabs-Gebiet nach dieser Hochwasserwelle rund 950 Hektar mit dem Hubschrauber aus der Luft behandelt.

Waldschnakenbrutstaette24.03.2016 Start der Waldschnakensaison
Wie jedes Jahr sind die Mitarbeiter der KABS zuerst in den versumpften Wäldern der Oberrheinebene unterwegs. Hier sind zeitig im Frühjahr die Larven der Waldmücken geschlüpft. Diese entwickeln sich im kalten Wasser nur langsam, die fertigen Fluginsekten treten daher erst gegen Ende April plageerregend auf.

KABS_Zentrale20.03.2016 Gebietsleiterbesprechung
Mit der jährlichen Gebietsleiterbesprechung startet die KABS am 4.März in das Bekämpfungsjahr 2016. Hierbei werden positive und negative Erfahrungen aus dem letzten Jahr ausgetauscht, neue Mitarbeiter vorgestellt und die weitere Vorgehensweise für das laufende Jahr besprochen. Insbesondere werden wichtige Neuerungen am Web-GIS, einer Internetschnittstelle zur Vorgabe der Flächen für die Hubschrauberbekämpfung, vorgestellt.

Asiatische Tigermücke04.02.2016 Asiatische Tigermücke in Heidelberg
Ende September 2015 wurde eine Population der Asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus) im Heidelberger Stadtteil Wieblingen entdeckt. Die KABS ist mit einem Bekämpfungsteam Vorort und wird ab diesem Monat mit der Bekämpfung der noch lokal begrenzten Population beginnen. Lesen Sie hierzu eine Pressemeldung der KABS e.V. im Pressebereich. Im Sonderthemenbereich der KABS-Webpräsenz finden Sie das neue Sonderthema " Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) in Heidelberg ".

Mueckenfledermaus22.01.2016 Fledermäuse und biologische Stechmückenbekämpfung
Im Bereich Umweltverträglichkeit der biologischen Stechmückenbekämpfung mit Bti der KABS-Webseite wurde das neu Unterthema "Fledermäuse und biologische Stechmückenbekämpfung " eingefügt.

Pressemedlung06.12.2015 Neue Pressemeldung
Zum Jahresabschluss finden Sie im Pressebereich die neue Pressemeldung "Klimaextreme und Tigermücken fordern KABS" als Rückblick der Schnakenbekämpfung 2015.

Mitgliederversammlung 201504.12.2015 Mitgliederversammlung
Am 03.12.2015 hielt die KABS ihre jährliche Mitgliederversammlung in Speyer ab. Hierbei wurde den Mitgliedern über die zurückliegenden Bekämpfungsaktivitäten 2015, die Rechnungsprüfung 2014 und den Jahresabschluss der IcyBac GmbH GmbH 2014 berichtet. Weiterhin fand neben Neuwahlen des Präsidiums und des Verwaltungsausschusses, die Beratung und Beschlussfassung des Haushaltsplanes 2016 statt.

Kabs Logo24.11.2015 Kabs Symposium
Zusammen mit dem Centre for Organismal Studies, Universität Heidelberg, veranstaltete die KABS am 3. November das Symposium "Vier Jahrzehnte naturschutzkonforme Stechmückenbekümpfung am Rhein". Nationale und internationale Fachleute referierten über die Umweltverträglichkeit der biologischen Stechmückenbekämpfung mit Bti.

 

 

 

 

 
 

KABS e.V.  -  Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein