Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V.

 

 

 

 

 

 

              Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein

 
  Service
Wir über uns Bekämpfung Umweltverträglichkeit Biologie Forschung Tigermücke
 
 
» Forschung » Forschungsbereiche » Aedes albopictus - Risikoanalyseprogramm
Aktualisiert: 10.01.2024   

Kommunale Etablierungseinschätzung II - Aedes albopictus

Computeranwendung und Maßnahmenkatalog zur kommunalen Etablierungseinschätzung der Asiatischen Tigermücke in Bezug auf klimatische und infrastrukturelle Bedingungen

 


Die rasche Ausbreitung und die Vektorkompetenz der Asiatischen Tigermücke (Aedes albopictus) für zahlreiche humanmedizinisch relevante Viruserkrankungen führt in Europa zunehmend zu Sorge bei Verantwortlichen der Gesundheitsbehörden und Kommunen. Durch die kurzen Einschleppungswegen zu den bestehenden großen Populationen im Mittelmeerraum und dem vermehrten lokalen Auftreten der Art in Süddeutschland besteht mittlerweile für alle klimatisch begünstigten Bereiche in Deutschland ein erhöhtes Etablierungsrisiko für die Asiatische Tigermücke.
Die Computeranwendung "Kommunale Etablierungseinschätzung II - Aedes albopictus" kann von kommunalen Behörden bestimmter Bundesländer herangezogen werden, um sich grundlegend über die Thematik Asiatische Tigermücke und die Möglichkeiten der Einschleppung und Etablierung dieser bedeutenden invasiven Stechmückenart innerhalb der eigenen Kommune zu informieren.
Weiterhin ist es anhand der beiden einfach durchzuführenden Etablierungseinschätzungen für kommunale Behörden möglich, den prinzipiellen Handlungsbedarf und das Ausmaß von präventiven Maßnahmen einzuschätzen.
Bei der Durchführung der Etablierungseinschätzung erfolgt durch die Erörterung der abgefragten einschleppungsrelevanten Faktoren innerhalb der eigenen Kommune eine grundlegende Auseinandersetzung mit den Mechanismen der Verschleppung und Etablierung der Asiatischen Tigermücke. Durch den am Ende der Etablierungseinschätzung bereitgestellten und an die jeweiligen Gegebenheiten angepassten Maßnahmenkatalog steht ein erstes Hilfsmittel zur Verfügung, um zielgerichtet die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Etablierung der invasiven Stechmückenart Aedes albopictus innerhalb von Kommunen zu verringern.

Die erste Version der Computeranwendung "Kommunale Etablierungseinschätzung - Aedes albopictus" wurde 2018 im Rahmen eines geförderten Forschungsprojektes von der Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS e.V.) erstellt. Die Förderung der ersten Version erfolgte durch die Landesanstalt für Umwelt, Messung und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) im Rahmen des Klimaforschungsprogramms „Klimawandel und modellhafte Anpassung in Baden-Württemberg (KLIMOPASS)“.
Im Auftrag des Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) erfolgte im Jahr 2024 eine Neuauflage der Computeranwendung, in welcher die kommunale Etablierungseinschätzung auch für die Bundesländer Hessen und Thüringen durchführbar sind. Eine weitere größere Änderung in dieser neuen Version "Kommunale Etablierungseinschätzung II - Aedes albopictus" ist die vereinfachte, benutzerfreundlichere Durchführung sowohl der infrastruktuerellen als auch der klimatischen Etablierungseinschätzung.

 




Zugang zur Computeranwendung


Die Computeranwendung "Kommunale Etablierungseinschätzung II- Aedes albopictus" ist als einfache Webanwendung konzipiert und ohne Installation über jeden Webbrowser direkt online oder offline nutzbar.

 

Ausführungsart Version Datum Bemerkung Aktion
Online Version 1.0 ab März 2024 Alle Webbrowser Link
Offline Version 1.0 ab März 2024 Alle Webbrowser
Download

 

Die Veröffentlichung der neuen Version "Kommunale Etablierungseinschätzung II - Aedes albopictus" erfolgt im März 2024. Bis zu diesem Zeitpunkt ist leider der Online-Zugriff und der Download der Vorgänger-Version nicht mehr möglich.

 

 

 

 

 

 



































 

 
 

KABS e.V.  -  Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein