Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage e.V.

 

 

 

 

 

 

              Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein

 
  Service
Wir über uns Bekämpfung Umweltverträglichkeit Biologie Forschung Tigermücke
 
 
» Asiatische Tigermücke » Monitoring (Bürger)
Aktualisiert: 15.03.2021  

Passives Monitoring der KABS – aktive Beteiligung der Bürger*innen

Neben dem aktiven Monitoring mit Eiablagefallen sind vor allem die Stechmücken-Meldungen aus der Bevölkerung ein entscheidender Faktor um neue, bisher noch unbekannte Populationen der Asiatischen Tigermücke zu entdecken. Mit Fallen kann die KABS nur einen kleinen Teil ihres Gebietes untersuchen, daher spielt jede per Post oder E-Mail eingesendete Stechmücke eine große Rolle um weitere Einblicke zu erhalten.
Während der Saison erhält die KABS viele Meldungen die sich nicht nur auf Stechmücken begrenzen. Um zu verhindern, dass andere Insekten eingesendet werden, haben wir nachfolgend einige gut erkennbare Merkmale aufgeführt wie man Stechmücken von anderen Insekten unterscheiden und wie man explizit Asiatische Tigermücken erkennen kann:

 

1. Stechmücken-Merkmale
Stechmücken sind zart gebaute, schlanke, ca. 5-15 mm große Insekten.
Wie alle Fliegen und Mücken besitzen auch Stechmücken nur zwei der üblicherweise vier bei Insekten vorkommenden Flügel. Dabei handelt es sich um die Vorderflügel, die Hinterflügel sind dagegen zu so genannten Schwingkölbchen (Halteren) umgebildet, welche der Stabilisierung des Fluges dienen.


Als typisches Merkmal besitzen Stechmücken einen Saugrüssel, welcher eine borstenartige Verlängerung der Mundwerkzeuge ist. Bei Weibchen dient dieser Stechrüssel dazu die Haut von Blutwirten zu durchdringen.


Auffällige Färbungen in gelben oder roten Farbtönen treten bei Stechmücken nicht auf. Hauptsächliche Farbvarianten basieren auf braunen, grauen und/oder schwarzen Schuppen mit möglichen Musterungen durch weiße oder bronzefarbene Schuppen.

 

Asiatische Tigermücken bei der KABS melden unter:
tigermuecke@kabsev.de

 

2. Merkmale der Asiatischen Tigermücke
Asiatische Tigermücken besitzen keine braunen oder grauen Schuppen. Stattdessen besitzen Asiatische Tigermücken nur schwarze oder silberweiße Schuppen. Der Name „Tigermücke“ rührt aufgrund der deutlichen gestreiften Musterung der Hinterbeine her.
Asiatische Tigermücken besitzen drei gut erkennbare Merkmale wodurch man sie relativ gut von einheimischen Stechmückenarten unterscheiden kann:

 

1. Färbung des hintersten Beinpaares und Anzahl der Schuppenringe
Die Färbung der Schuppen am 3. Beinpaar ist bei der Asiatischen Tigermücke schwarz oder silber-weiß.
Das letzte Fußglied, der Tarsus, setzt sich aus fünf Tarsengliedern (Tarsomere) zusammen. Ein jedes Tarsomer besitzt an der Basis einen durchgängigen Ring weißer Schuppen. Das fünfte und letzte Tarsomer besteht vollständig aus weißen Schuppen.

Zwischen Femur und Tibia gibt es einen Fleck weißer Schuppen, dieser Fleck ist jedoch kein durchgängiger Ring und wird nicht mitgezählt.
Stechmücken mit einer anderen Anzahl an Schuppenringen oder Schuppenringen an einem anderen Fußglied sind keine Asiatischen Tigermücken.

 

2. Färbung der Schuppen auf dem Halsschild (Scutum)
Das Halsschild, bei Stechmücken als Scutum bezeichnet, ist bei der Asiatischen Tigermücke von schwarzen Schuppen bedeckt. Mittig verläuft eine auffällige, gerade Linie aus silberweißen Schuppen (acrostichiale Linie).
Bei Stechmücken die mehr als eine Schuppenlinie auf dem Scutum besitzen oder andere Farben wie braun oder gold im Schuppenmuster aufweisen, handelt es sich nicht um Asiatische Tigermücken

 

3. Die Färbung der Schuppen auf den Mundwerkzeugen
Die Mundwerkzeuge der Stechmücke bestehen aus Stechrüssel und Tastern, auch Palpen gennant.
Die Schuppen der Palpen sind an der Basis schwarz. Die Spitze der Taster weist hingegen silberweiße Schuppen auf.
Stechmücken, deren Palpen andere Farbtöne wie braun oder gold beinhalten, sind keine Asiatischen Tigermücken. Auch andere Schuppenmuster wie weiße Schuppen an der Basis oder eine komplett schwarze Färbung der Taster kommen bei der Asiatischen Tigermücke nicht vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

KABS e.V.  -  Biologische Stechmückenbekämpfung am Oberrhein